Musiktheorie

Musiktheoretische Fächer im Überblick

Der Theorieunterricht ist ein kostenloses Zusatzangebot für alle Instrumental - und Vokalschüler der Musikschule. Er kann aber auch von externen Interessenten gegen eine geringe Gebühr besucht werden.
Der Besuch eines Theoriekurses während der Unterstufe ist obligatorisch für das Bestehen der Mittelstufenprüfung. Die Teilnehmer sind je nach Beginn des Instrumentalunterrichtes in der Regel 9 bis 12 Jahre alt.
 

VOM-BLATT-SINGEN

Dienstag 18.00 - 18.45 Uhr  Raum 5, Elisabeth Grandjean
Mittwoch 18.00 - 18.45 Uhr  Raum 104, Elisabeth Grandjean 
 

Gehörbildung für Fortgeschritte

Donnerstag, 17.45 - 19.15 Uhr, Theorieraum, Georg Schmitz

Studienvorbereitende Ausbildung (SVA) Harmonielehre und Tonsatz

Mittwoch 17.00 - 19.30 Uhr, Theorieraum, Georg Schmitz

Studienvorbereitende Ausbildung (SVA)/Theorie

Angesprochen sind junge Musikerinnen und Musiker, die sich auf die Aufnahmeprüfung an Musikhochschulen, Universitäten, Konservatorien oder pädagogischen Hochschulen vorbereiten wollen.
Inhalte:
Gehörbildung (Intervalle, Akkorde, Akkordfortschreitungen, Melodiediktat ein- und zweistimmig tonal und einstimmig atonal, Tongedächtnisübungen, Skalen) Rhythmik, Tonsatz (vierstimmiger Satz unter Verwendung von Nebenstufen und Zwischendominanten), Grundlagen des Generalbasses, Vom Blatt Singen, Analyse.
Fächer:
Gehörbildung, Tonsatz und Gehörbildung 1, Tonsatz und Gehörbildung 2, Vom Blatt Singen

Theorie für junge, fortgeschrittene Musiker:

Der Theoriekurs für junge Musiker, die bereits über Grundkenntnisse der Notenkunde verfügen, hat zum Inhalt: „Denken“ lernen in Intervallen, Skalen und Akkorden, Einführung in die Harmonik und praktische Anwendung in der Liedbegleitung. Leitung: Georg Schmitz
Studienvorbereitende Ausbildung (SVA)/Theorie
Angesprochen sind junge Musikerinnen und Musiker, die sich auf die Aufnahmeprüfung an Musikhochschulen, Universitäten, Konservatorien oder pädagogischen Hochschulen vorbereiten wollen.
Inhalte:
Gehörbildung (Intervalle, Akkorde, Akkordfortschreitungen, Melodiediktat ein- und zweistimmig tonal und einstimmig atonal, Tongedächtnisübungen, Skalen) Rhythmik, Tonsatz (vierstimmiger Satz unter Verwendung von Nebenstufen und Zwischendominanten), Grundlagen des Generalbasses, Vom Blatt Singen, Analyse.
Fächer:
Gehörbildung, Tonsatz und Gehörbildung 1, Tonsatz und Gehörbildung 2, Vom Blatt Singen

Theorie für den Fachbereich Zupfinstrumente

Der Theoriekurs für Zupfinstrumente richtet sich vor allem an Gitarrenschüler der Unterstufe. Der Unterricht vermittelt altersgemäß elementare Themen aus den Bereichen der Allgemeinen Musiklehre, Gehörbildung, Harmonie- und Formenlehre und erklärt musikalische Fachbegriffe. Grundlagen der Musiktheorie wie z. B. der Aufbau von Dur- und Molltonleitern, Quintenzirkel und Dreiklangsbildung werden spielerisch erarbeitet. Dabei wird besonderer Wert auf die Ausbildung des Gehörs gelegt. Der erlernte Unterrichtsstoff soll nicht nur auf dem Papier erkannt, sondern vor allem hörend erlebt werden. Hörübungen(Intervalle, Tonleitern, Dreiklänge, Rhythmen) nehmen daher einen breiten Raum im Theoriekurs ein. Dieser Kurs wird instrumentenspezifisch angeboten. Daher können die behandelten Themen von Schülern sogleich am Musikinstrument umgesetzt werden. Die Gitarre sollte also zum Theorieunterricht mitgebracht werden.
Leitung: Georg Schmitz
 

Fachlehrer Musiktheorie  
 

Georg Schmitz

Georg Schmitz

Studienvorbereitende Ausbildung/SVA



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok